SG GGS - FSG Eisdorf/Hattorfd 3:0 (1:0)

 

Es spielten für die SG: Annalena, Vanessa Johanna, Kira, Marie, Thorid, Jenny, Rabea, Lea, Celine und Franca. Zur bzw. in der 2. Halbzeit kamen Jojo für Celine, Sofia für Vanessa und Sandra für Franca ins Spiel.

________________________________________________

 

Verdienter 3:0-Heimsieg gegen die FSG Eisdorf/Hattorf nach überzeugender Leistung des Heimteams

Von Beginn an war das Team der SG spielbestimmend, unterband den Spielaufbau des Gästeteams und erspielte sich Chancen.

In der dritten Minute verzog Lea Kristin Wiemers nach schöner Kombination im 16er knapp, Rabea Reese scheiterte kurze Zeit später mit einem Kopfball an der Torhüterin und Jenny Schäfer testete das Aluminium in der 25. Minute.

Mitte der ersten Hälfte ließ das Heimteam im Mittelfeld die Zügel etwas schleifen, bekam dadurch nicht mehr den Zugriff auf die passgebende Spielerinnen, wodurch die FSG ihr Spiel mit Bällen durch die Schnittstellen der Abwehr aufziehen konnte. Somit wurde die Abwehr zunehmend an und in den eigenen Strafraum gedrückt, was auch zu Chancen durch Fernschüsse für die Gäste führte.

Diese Phase dauerte allerdings nur gut 10 Minuten, dann zog das Heimteam wieder das Tempo an und übernahm erneut die Spielkontrolle.

Trotz noch vieler anderer Gelegenheiten dauerte es bis zur 39. Minute, bis sich Jenny Schäfer an der Mittellinie den Ball schnappte, auf dem Weg Richtung gegnerischer Strafraum zwei Gegenspielerinnen ausspielte und aus 25 Metern einfach mal draufhielt. Der Ball schlug rechts oben über der Torhüterin ein.

Mit diesem knappen Ergebnis ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit setzte sich das Spiel ohne Bruch in der gleichen Weise fort.
Die Chancen ergaben sich nun fast im 2-Minuten-Takt. Marie Otto scheiterte mit einem Kopfball an der Torhüterin, Rabea Reese traf aus kurzer Entfernung nur die Unterkante der Latte, oder verzog die Direktabnahme knapp. Schüsse von Franca de Voss und Lea Kristin Wiemers wurden von Verteidigerinnen im letzten Moment geblockt oder zur Ecke abgelenkt.

Nach einer gut getimten Flanke von Lea Kristin Wiemers über die komplette Abwehr hinweg musste Franca de Voss den Ball in der 55. Minute nur noch einnicken.

Jenny Schäfer und Thorid Bruns schickten immer wieder die schnellen Spitzen und Außen mit langen Bällen auf die Reise.

Einen dieser Bälle forderte Johanna Diepold in der 67. Minunte in der Spitze und zwang die Torhüterin zu einer Glanzparade. Den von ihr abgelenkten Ball brauchte die mitgelaufene zweite Stürmerin Franca de Voss nur noch in das leere Tor zu schieben.

Die FSG Eisdorf/Hattorf fand im Angriff in der kompletten zweiten Halbzeit nicht statt, da das laufstarke Mittelfeld die Pässe in das Zentrum unterband. Wenn die Abwehrspielerinnen gefordert wurden, gewannen sie ihre Zweikämpfe und leiteten die Bälle zu einem konstruktiven Spielaufbau weiter.

Im letzten Drittel der Partie waren die Gäsespielerinnen zum Teil stehend KO und hatten mit Wadenkrämpfen zu kämpfen. Bis zum Spielende wurden die Gäste in der eigenen Hälfte beschäftigt und deren Spielaufbau noch vor der Mittellinie gestoppt.

Das Team der SG Gleichen/Groß Schneen bot eine starke geschlossene Teamleistung und trifft nun nach dem spielfreien Wochenende am Dienstag in der zweiten Runde des Bezirkspokals auf den SV Moringen.